Willkommen in der Neuzeit

Der Trumpfbauer hat alle Karten ausgespielt. Es ist ruhiger geworden. Da und dort tauchen noch einzelne Scharmützel in den Medien auf, aber ansonsten hat die Präsidentschaftswahl den Weg jeder Neuigkeit genommen. Nach gerade mal zwei Wochen langweilt sich das Volk und lässt sich mehr oder weniger bereitwillig in das ein, was da kommen möge. Die erste Woche von Sensationstagen ist vorbei, das Einreiseverbots-Schlussbouquet hat den Wahn abgerundet und genau das getan, was von Anfang an das Ziel von Präsident Bannon war: Es warf eine Blitzbombe, die den Blick auf die ersten sechs Tage versperrt und die neodiktatorischen Greueltaten im Nebel verschwinden lässt.

Und während Obama seinen verdienten Kitesurf-Urlaub mit Richard Branson geniesst, surfen in der Bugwelle von Bannon auf der ganzen Welt die Schergen der Angst mit. Le Pen, AfD, SVP, wie auch immer sie heissen, sie geniessen den warmen Aufwind und wittern Morgenluft. Und während die Welt noch immer ein bisschen nach Atem ringt und am Asthma-Inhalator nuckelt, wird überall um uns herum die Geschichte des 20. Jahrhunderts zu Grabe getragen. Und mit ihr all das, was wir hätten gelernt haben können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s