Entschuldigung

Ablass unserer Gesellschaft, egoistischer Freispruch in Zeiten schlechten Gewissens, ein Sorry genügt und alles ist gut, zumindest für den Canossagänger, denn dem Beentschuldigten bringt das Ganze nicht viel, einzig das Wissen darum, dass der Bittsteller sich bewusst ist, dass seine Taten nicht gerecht und weil mit Nachspiel behaftet auch nicht fertig sind. Schuld und Unschuld,…