Wahrnehmung

Zum einen nicht das, was wirklich existiert, sondern das, was Du als wahr empfindest. Dabei gibt es nicht einmal das Unwahre: wäre es nicht wahr genommen, würde es für Dich nicht existieren.

Zum anderen ein aktiver Prozess: nehmen. Es wird nicht an Dich herangetragen, Du nimmst es Dir. Also ein mehr oder weniger, je nach Mensch, bewusster Entscheid und eine Handlung.

Was folgt daraus? Ein alter Hut. Du entscheidest, was Du siehst. Und was Du siehst ist wahr. Also: nicht alles für bare Münze nehmen, sondern endlich anfangen, die Welt zu verändern.

Wenn Du es sehen willst, dann wirst Du es sehen. Und sobald Du es wahr nimmst, beginnt es zu existieren. Das Gute wie das Schlechte, und auch: „Gut“ und „Schlecht“. Es ist alles in Deinem Kopf.

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. * sagt:

    … auch hier bei dir lässt max grüssen…

  2. Miguel Julian sagt:

    …max ist überall…

  3. em2am sagt:

    DU HAST RECHT!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s