Schaffen

Der Prozess des Schreibens: Wie ein Nebel dringt die Idee durch jede Ritze, durch jeden noch so kleinen Zwischenraum, drängt sich in die Gedanken, bis sie nicht zu verdrängen ist und der einzige Weg mit ihr umzugehen, die einzige Methode, sie loszuwerden, ist, sie aufzuschreiben. Und so versucht man den Nebel einzukreisen, einzugrenzen, fassbar zu machen, mit jeder Annäherung droht er zu entgleiten, jeder Schreibfehler, den man in der Eile macht, ist eine Gefahr, jede Verzögerung kann zum totalen Verlust des Kartenhauses aus Gedanken führen.

Und dann verdichtet sich der Nebel irgendwann, langsam, mit jedem Wort nimmt eine Gestalt ihre Form an, doch auch jetzt: jeder weitere Buchstabe kann die Grenzen wieder verwischen, kann das Ganze in sich zusammenstürzen lassen. Und am Ende steht plötzlich die Idee da, verschriftlicht, verbildlicht, zerschriftet: denn einmal zu Papier gebracht ist die Idee nicht mehr da, entlassen, weggeschrieben, gefangen, kontrolliert. Der Schriftsteller muss schreiben: um loszuwerden, was ihn sonst auffressen würde.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Sebas sagt:

    Einmal aufgeschrieben kann die Idee nicht mehr hinfort; das Bewußtstein des Schreibers kann wieder unterbewußt sich treiben lassen. Neues sehen, fühlen, denken, eintauchen in den allgegenwärtigen Nebel, den Fluss der Ideen. Da ist wieder eine, und noch eine, keine drei Gedanken weiter erkennt man weitere. Ideen werden nie ausgehen, ebenso wenig das Schreiben.

    Lass uns ein Stück gemeinsam gehen: wir durchschreiten ein endloses Labyrinth, aufgestellt aus Gedankenkarten. Schreiben ist das Herausfinden, neue Karten legen, Wege gehen, sich umdrehen, verweilen, sich ausruhen, weitergehen und einen (Her)Ausweg finden. Wir sind angekommen – aufgeschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s